Startseite » On Tour » Internationale Grüne Woche Digital 2021
Grüne Woche digital mit #Zukunftschmeckt 2021

20.–21. Januar 2021: Internationale Grüne Woche, Berlin (IGW Digital 2021)

Jedes Jahr leitet die Internationale Grüne Woche ein neues Food-Jahr ein. Dieses Jahr wird sie aus gegebenem Anlass etwas anders aussehen: Die IGW wird zur „Digitalen Internationalen Grünen Woche“ (IGW Digital 2021) und ist nur zwei Tage lang (20. und 21. Januar). An diesen beiden Tagen gibt es ein spannendes Programm, das jede:r Interessierte von zu Hause aus im Livestream verfolgen kann. Einen eigenen Programmpunkt unter dem Motto „Zukunft Schmeckt“ gestalten der Lebensmittelverband und die BVE gemeinsam mit zahlreichen Partnern und Gästen.

In „Cook & Talks“, die corona-konform in Food-Truck und Iglu-Zelt auf dem Gelände der Messe Berlin stattfinden und in ganz Deutschland gestreamt werden können, und zahlreichen weiteren Videobeiträgen beschäftigen wir uns mit den Herausforderungen der sozialen Verantwortung, des Umwelt- und Klimaschutzes und einer klimafreundlichen Ernährung.

Neue Produkte und verbesserte Produktionsweisen bieten weitere Möglichkeiten, um den persönlichen Genuss mit Verantwortung zu verbinden. Doch wie muss das Zusammenspiel zwischen Produktion, Handel und Verbraucher:innen aussehen? Was ist mit den Lebensmitteln, die zwar hergestellt, aber dann nicht verzehrt werden? Wie können Verpackungen noch umweltfreundlicher gestaltet werden? Und vor welchen Hürden steht das Handwerk in der Lebensmittelwirtschaft? All diesen Fragen gehen wir am 20. und 21. Januar 2021 in Berlin nach.

IGW 2021 als Tourstart

Allerdings begnügen wir uns nicht mit diesen zwei Tagen. Die IGW Digital 2021 markiert den Start einer bundesweiten Tour, auf der wir zeigen, dass in ganz Deutschland unaufhörlich in den Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft daran gearbeitet wird, Zukunft schon jetzt Realität werden zu lassen.

Wer sich mit uns vernetzen und mitdiskutieren möchte, folgt der Tour auf Twitter, auf Instagram oder auf Facebook unter #ZukunftSchmeckt. Wer nichts verpassen möchte, abonniert unsere Tour-Infos hier auf der Seite.

#

Zurück zu On Tour

Das Programm zur IGW Digital 2021 im Überblick

Mittwoch, 20. Januar 2021

11.15-11.45 Uhr | Cook & Talk: Im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung – Beiträge der Lebensmittelhersteller

Lebensmittelverschwendung und -verluste sind eine Herausforderung für die gesamte Kette von Acker bis Teller. Welche Maßnahmen ergreifen die Unternehmen der Ernährungsindustrie? Hier wird dieser Cook & Talk spannende Einblicke vermitteln. Zudem berichtet Dr. Lorenz Franken, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), welche Entwicklungen auf der Agenda stehen.

14.00-14.30 Uhr | Cook & Talk: Wie schmeckt die Zukunft? – Aktuelle Ernährungstrends und Transformation der Lebensmittelproduktion

Dr. Margareta Büning-Fesel, Leiterin Bundeszentrum für Ernährung (BZfE), wird in diesem Cook & Talk über aktuelle Ernährungstrends sprechen. Ergänzend dazu berichten Branchenvertreter, wie diese Trends den Transformationsprozess hin zu einer nachhaltigeren Lebensmittelproduktion beeinflussen.

15.30-16.00 Uhr | Cook & Talk: Wie kann klimafreundliche Ernährung gelingen?

Nestlé hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 klimaneutral zu werden und seinen CO2-Ausstoß schon bis zum Ende des Jahrzehnts zu halbieren. Ein wichtiger Baustein zur Erreichung dieses Ziels sind klimafreundlichere Zutaten und Produkte. Vor allem pflanzenbasierte Produkte rücken dabei in den Fokus. Gemeinsam mit Climate Partner und ProVeg, die das Unternehmen bei diesem Prozess begleiten, sollen in diesem Cook & Talk zentrale Ansätze vorgestellt werden.

17.00-18.00 Uhr | Kochsession via Zoom: Kochen mit Insektenmehl

31 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, Lebensmittel zu kaufen, die Insekten als Zutat enthalten. Bei den bereits im Handel verfügbaren Insekten-Lebensmitteln setzen viele Anbieter auf gemahlene Insekten, z.B. als Zutat in Burgern, Riegeln oder Snacks. In einer interaktiven Kochsession bereiten die Teilnehmenden gemeinsam mit dem bekannten Koch Sebastian Morgenstern und seinem Team ein Gericht zu, das Insektenmehl (genauer: Grillenmehl) als Zutat enthält.

Donnerstag, 21. Januar 2021

10.00-10.30 Uhr | Cook & Talk: Handwerk zwischen Tradition und Innovation

Alte Getreidesorten werden wieder entdeckt, regionale Zutaten verwendet und der Schokoladenkuchen vegan – auch Lebensmittelhandwerker müssen innovativ sein, den veränderten Bedürfnissen der Verbraucher zu entsprechenden. Wie das praktisch aussieht, welche Herausforderungen und Chance es bedeutet, darüber berichten der Bäcker Karl-Dietmar Plentz und der Müller Willy Frießinger jun. Im Anschluss spricht der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder ein Grußwort.

12.30-12.45 Uhr | Talk: Regionale Ernährung

Die Corona-Krise hat viele Aspekte unseres täglichen Lebens neu beleuchtet. Dabei ist auch der Punkt regionale Ernährung verstärkt in den Fokus gerückt. Im Talk erläutert Diana Wicht, Director Supply Chain McDonald’s Deutschland, wie McDonald’s diesen Anforderungen gerecht wird.

14.00-14.30 Uhr | Cook & Talk: Nachhaltige Ernährung – Welchen Beitrag können Supermärkte leisten?

Welchen Beitrag können Supermärkte für eine nachhaltige Ernährung leisten? Dies soll der Cook & Talk genauer beleuchten. Stefan Magel, COO PENNY, gibt Einblicke, wie das Unternehmen sich hier aufstellt. Darauf folgt eine Diskussion mit der Bundestagsabgeordneten und Vize-Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion, Gitta Connemann,  zum Tierwohl.

15.45-16.15 Uhr | Cook & Talk: Der Trend 2020: Fleisch- und Milchalternativen – Welche Zukunftschancen haben diese Alternativen, welche Cultured Meat und echtes Fleisch?

Der Ernährungstrend 2020 waren ohne Frage Alternativen zu Fleisch und Milch. Doch welche Zukunftschancen haben diese Produkte? Welche Rolle wird Fleisch aus Zellkultur (Cultured Meat) spielen und was wird auch dem richtigen Fleisch? Hat es noch eine Zukunft? Diese Themen möchte der Cook & Talk beleuchten.

17:00-18:00 Uhr | Kochsession via Zoom: Kochen mit Algen

Algen sollen bereits vor Jahrtausenden als Lebensmittel genutzt worden sein. Heute gelten sie als Lebensmittel der Zukunft und wachsen unter kontrollierten Bedingungen in futuristischen Algenfarmen. Algen bieten sich mit ihren knalligen Farben als natürlicher Farbstoff an, daneben können sie als Fleischalternative eingesetzt werden und Eier und Salz in Lebensmitteln ersetzen. In einer interaktiven Kochsession bereiten die Teilnehmenden gemeinsam mit dem bekannten Koch Sebastian Morgenstern und seinem Team ein Gericht zu, das Algen als Zutat enthält.

Der Auftritt auf der IGW Digital 2021 wird durch die Landwirtschaftliche Rentenbank gefördert.

#ZukunftSchmeckt

On Tour

Cook & Talks

Rückblick 2020

Rückblick 2019

Rückblick 2018